​Kurzzeitkredite, wie der 60 Tage Kredit, helfen dabei finanzielle Engpässe kurzfristig zu beseitigen, ohne langfristig an einen Kredit gebunden zu sein.

Wir zeigen hier, wo man einen 60 Tage Kredit bekommt, wie man ihn beantragt, welche Konditionen üblich sind und worauf du beim Abschluss achten solltest. 

​Du erfährst, wie ein Video Ident funktioniert, um für eine noch schnellere Auszahlung des Kurzkredites zu sorgen und wir zeigen dir Vorteile und Nachteile solcher Kreditformen.

30 Tage Kredit beantragen

​60 Tage Kredit - Anbieter im Vergleich

CashperXpresscreditVexcash
Cashper Xpresscredit Vexcash
Kreditsumme
  • bis 600€ für Neukunden
  • bis 1.500€ für Bestandskunden
  • bis 600€ für Neukunden
  • bis 1.500€ für Bestandskunden
  • bis 500€ für Neukunden
  • bis 1.000€ für Bestandskunden
effekt. Jahreszins 7,95% 10,36% 13,90%
Laufzeiten 15, 30 oder 60 Tage 30 oder 62 Tage 15 bis 90 Tage
Auszahlung
  • in 24h mit Zusatzkosten
  • ansonsten bis zu 10 Tage
  • in 24h mit Zusatzkosten
  • ansonsten bis zu 15 Tage
  • in 24h mit Zusatzkosten
Video-Ident
Vorteile
  • 2-Raten-Option möglich
  • bank-lizensierter Anbieter
  • 2-Raten-Option möglich
  • Antrag komplett online
  • 1- bis 6-Raten-Option möglich
  • Antrag komplett online
  • Antrag auch in Filialen möglich
Zum Anbieter

​So funktioniert der 60 Tage Kredit

​Der 60 Tage Kredit ist ein Kredit, den man auch unter dem Namen Kurzzeitkredit​ ​​kennt, da die Laufzeit für übliche Kredite mit 60 Tagen sehr kurz ist.​ Meist ist es aber auch so, dass diese recht kurzweiligen Kredite auch nur bis zu einer bestimmten Höhe zu beantragen sind. 

Überblicherweise sind das Kreditsummen von ca. 100, über 500 bis hin zu 3.000 Euro. Die meisten Anbieter handhaben es so, dass du als Neukunde einen Minikredit bis zu 500 Euro oder 600 Euro beantragen kannst. Nach erfolgreicher Rückzahlung ist es dir bei einem zweiten Antrag dann oft möglich, die Kreditsumme auf bis zu 1.500 Euro oder sogar 3.000 Euro (beispielsweise bei Vexcash) zu erhöhen.

​60 Tage Kredit – Überblick, Anbieter, Tipps – alles was du wissen musst
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?